DEUTSCHLAND
FORSTET AUF

Wir vernetzen Menschen, die etwas anpacken wollen.
Mit Hilfe unserer Plattform werden Forstleute, Waldbesitzende und Freiwillige gemeinsam in den nächsten Jahren 100 Millionen Bäume pflanzen.
Erfahre mehr
  • Aktuell 22 Aktionstage eingestellt
  • Bisher 29.500 Bäume gepflanzt
  • Spenden
Gesunder Wald ist wichtig.

Er bindet CO2 im Boden und in den Bäumen und ist damit ein großer Baustein im Kampf gegen den Klimawandel. Gleichzeitig ist er Lebensraum für viele Tierarten und dient uns als Erholungsraum. Große Teile des Waldes in Deutschland sind in einem besorgniserregenden Zustand. Die Trockenheit der letzten Jahre, zunehmender Schädlingsbefall und häufigere Stürme haben zu riesigen Schadflächen geführt.

Experten sind sich einig, dass unsere Wälder mit klimastabilen Mischwäldern aufgeforstet werden müssen. Aber es fehlt vielerorts an Personal, das die notwendigen Aufforstungen durchführen kann. Hier setzt unsere Plattform an!


Zeige alle Aktionen
Möchtest du auf dem Laufenden bleiben?

Dann hinterlasse uns deine Email! Wenn du deine Postleitzahl eingibst, informieren wir dich zusätzlich, wenn es in deiner Gegend neue Aktionstage gibt.

Wir schicken dir eine Email mit einem Bestätigungslink. Erst, wenn du den Link angeklickt hast, wird der Newsletterversand aktiviert.

HINTERGRUND
Aufforstung ist Klimaschutz

In diesem Video erklären Greta Thunberg, Klimaaktivistin aus Schweden, und George Monbiot, britischer Aktivist und Journalist, die “magische Maschine” Baum. Mit deutschen Untertiteln und freundlicher Genehmigung des Regisseurs Tom Mustill.

01
Was heißt eigentlich Aufforsten? Was wird während einer Aufforstungsaktion konkret gemacht?
Aufforstung bedeutet in der Forstwirtschaft das Anpflanzen von Bäumen oder die Aussaat von Samen mit dem Ziel einer Bewaldung. Bei den auf der Plattform ausgewiesenen Aufforstungstagen der jeweiligen Forstleute und Waldbesitzenden hast du die Möglichkeit, in einer Gruppe und unter fachlicher Anweisung Setzlinge in den Boden zu setzen bzw. Löcher für diese Setzlinge auszuheben, und zwar großflächig. So viele wie du kannst, in deinem Tempo. Baum für Baum pflanzt ihr so gegen den Klimawandel an. Gerade die letzten Monate haben wieder gezeigt: Jeder Baum zählt.
02
Welche Baumarten werden gepflanzt? Werden diese dem Klimawandel standhalten?
Da sich auch das Klima in Deutschland schneller verändert als konservative Prognosen vorausgesagt haben, setzen sich die Forstleute genau damit auseinander, welche Baumart jeweils vor Ort am Besten austreiben kann. Waldökosysteme sind komplex. Neben den klimatischen Verhältnissen müssen noch andere Faktoren, wie etwa die Bodenart, bei der Pflanzung bedacht werden. Die Forstleute und Waldbesitzenden vor Ort sind die Experten. Darum entscheiden sie, was wo gepflanzt wird. Sie kaufen die Setzlinge auch ein. Bitte bringt keine eigenen Setzlinge zu den Aufforstungstagen mit.
03
Was brauche ich, um dabei zu sein?
Das kommt darauf an, an welchem Ort und an welchem Tag du mitmachst. Wenn du dich für eine bestimmte Pflanzaktion interessierst und auf der Homepage den Informationstext zu dieser Aktion aufrufst, wird dir bereits angezeigt, welche Hilfsmittel (wie z.B. Spaten) möglichst mitgebracht werden sollen. Allgemein empfehlen wir, dass du dich wettergerecht anziehst, Garten- oder Arbeitshandschuhe mitbringst und festes Schuhwerk trägst. Bäume pflanzen bedeutet körperliche Arbeit an der frischen Luft.
04
Ist es ok, wenn ich jemanden mitbringe?
Jede einzelne Helferin und jeder einzelne Helfer wird gebraucht, um so viele Bäume wie möglich zu pflanzen. Wichtig ist jedoch, dass die Forstleute und Waldbesitzenden wissen, wie viele Helfer kommen werden, um dementsprechend zu planen. Das Anmeldeformular für die jeweilige Pflanzaktion muss deswegen unbedingt ausgefüllt werden.
05
Wie kann ich mich vorbereiten?
Bitte schaue dir vor der Pflanzaktion folgendes Erklärvideo an. In diesem zeigen Experten der Bayerischen Staatsforsten, wie Setzlinge richtig in den Boden gepflanzt werden. Frage zudem die Veranstalter und Experten vor Ort, wenn Du Dir unsicher bist.
PFLANZVIDEO
So funktioniert Pflanzen

Was du beim Pflanzen beachten solltest, erfährst du hier vom Profi.

Der Wald.
Unser CO2-Speicher.

Das sagt...

“Irgendjemand muss die Pflanze in die Hand nehmen und in den Boden setzen. Da ist ein Riesenfehler passiert in den letzten 25 Jahren: Ungefähr 50 Prozent des Forstpersonals ist abgebaut worden. Revierförster und Waldarbeiter fehlen überall. Es nützt nichts, nur Entschädigung zu zahlen und Pflanzen zu kaufen, wenn man kein Personal hat, das die Aufforstung umsetzen kann.” Mehr hier.
ULRICH DOHLE Seit 25 Jahren Förster in Kaarz in Mecklenburg-Vorpommern und Bundesvorsitzender beim Bund Deutscher Forstleute
“Ich habe im letzten Herbst an einer Pflanzaktion teilgenommen. Es hat total Spaß gemacht! Die Försterin hat uns gezeigt, wie man die Setzlinge so pflanzt, dass der Baum gut anwächst. Es war ein schönes Gefühl, was für die Umwelt zu tun, und ich habe echt nette Leute kennengelernt.“
KATRIN aus Bremen
“Ich bin eigentlich IT-Berater und wohne in Berlin. Seit 4 Jahren besitze ich 6 Hektar Wald im Bamberger Umland. Nach den Hitzesommern 2018 und 2019 habe ich mir den Bestand wieder angesehen und war entsetzt vom Ausmaß der Schäden seit der Übernahme. Eine Wiederaufforstung schaffe ich alleine nicht, weswegen ich hoffe, über diese Plattform Hilfe zu bekommen.“
JÜRGEN Privater Waldbesitzer
Die Wiederaufforstung stellt ihn vor Herausforderungen

Unsere Partner

Wir arbeiten mit dem Bund Deutscher Forstleute (BDF), der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW), der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) auf Bundes- sowie auf Landesebene und der Deutschen Waldjugend (DWJ) zusammen. Sie unterstützen Deutschland Forstet Auf bei fachlichen Fragen sowie mit ihren diversen Netzwerken.
  • Bund Deutscher Forstleute
  • Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
  • Deutsche Waldjugend
  • Die Waldeigentümer