Nicht nur Pflanz-, sondern auch Pflege- und Säaktionen

Je mehr Aktionstage auf der Plattform zu sehen waren, desto vielfältiger wurden die Aktionsarten. Zum Start der Plattform wurden von den Veranstalterinnen und Veranstaltern in der Regel reine Pflanzaktionen angeboten. Mit der Zeit kamen die Forstleute und Waldbesitzenden jedoch mit dem Vorschlag, auch andere, genauso notwendige und sinnvolle Veranstaltungsarten für die Freiwilligen anzubieten. In Brandenburg hat zum Beispiel ein privater Waldbesitzer im Herbst 2020 mit ca. 10 Freiwilligen eine Aktion durchgeführt, bei der in einem Waldstück die klimastabile Schwarznuss ausgesät wurde. In einem anderen Waldstück in Brandenburg wurden mit Freiwilligen Eicheln gesammelt. Und in Baden-Württemberg hat ein Förster mit ca. 20 Freiwilligen eine „Pflegeaktion“ durchgeführt, die unglaublichen Zulauf gefunden hat. Bei dieser wurden gemeinsam über einen Tag etwa 10 Hektar so gepflegt, dass ein optimaler Mischwald entstehen kann.