Pflanzung: Anreicherung von Naturverjüngung

27. März 2022

09:00 - 15:00 Uhr

17214 Alt-Schwerin / Plauer Werder (M-V)

Veranstalter der Aktion

Forstbetrieb Jasper Blome

Telefon: 0176-227 677 68

Kontaktperson

Michael Rost

Telefon: 0176-227 677 68

Art der Aktion

Pflanzung / Nachbesserung

Ziel der Aktion

Wir pflanzen Bäume auf einer Insel im Plauer See: In einem Kiefern-Buchen-Altholz etabliert sich gerade erste Naturverjüngung aus Buche / Roteiche / Vogelbeere / Birke in sogenannten "Verjüngungsfemeln" (Lichtlöcher von 30-60 m Durchmesser). In diese Femel und in den Mischbestand wollen wir Baumarten einbringen, die sich von allein dort nicht ansiedeln würden, um den Wald vielfältiger und stabiler gegen den Klimawandel aufzustellen. Um den zu pflanzenden Bäumen eine kleine Starthilfe zu geben, haben wir mit Pferd und Pflug sogenannte "Pflugstreifen" ziehen lassen, um die Brombeere zurück zu drängen und den Mineralboden frei zu legen. In diese Streifen pflanzen wir die Bäume und bringen vereinzelt als Schutz gegen Wildverbiss eine Wuchshülle bzw. ein Wuchsgitter an. Wir pflanzen Lärche, Tanne, Eibe und eine geringe Anzahl Orientbuche.

Treffpunkt

So kommt ihr zum Aufforstungsgebiet

Wir transportieren die TN per Pickup und Anhänger zum Pflanzort

Das solltet ihr mitbringen

Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung. Die Aktion findet bei jedem Wetter statt (außer Sturm).

Freie Plätze

8 Plätze

Verpflegung

Wir grillen Bratwürstchen und Grillkäse (jeweils im Brötchen). Getränke sind vorhanden.

Anzahl der Bäume die gepflanzt werden sollen

500

Weitere Informationen

Namentliche Covid-Registrierung vor Ort.

JETZT ANMELDEN

ANMELDUNG

Jeder teilnehmende Erwachsene muss sich einzeln anmelden.

GEFAHRENBELEHRUNG

  • Sie werden darauf hingewiesen, dass Sie sich während des Aktionstages im Wald bewegen werden. Der Boden ist uneben, Äste und Baumstümpfe erschweren das Fortkommen, weswegen Sie gebeten werden, festes Schuhwerk zu tragen und stets auf Ihren Weg zu achten.
  • Auch wenn auf der aufzuforstenden Fläche nicht mehr viel Unterholz oder Gras steht, werden alle Teilnehmenden gebeten, sich nach Ende der Pflanzaktion nach Zecken abzusuchen und sich ggf. vor der Aktion durch entsprechende Kleidung und/oder Abwehrmittel zu schützen.
  • An den Wegen liegt manchmal aufgeschichtetes Holz. Diese „Polter“ dürfen niemals bestiegen oder als Sitzbank genutzt werden! Zu groß ist die Gefahr, dass sich einer der schweren Stämme löst und nach unten rollt.
  • Die Spaten sind zum leichteren Graben vorne geschliffen - bitte vorausschauend arbeiten und bewusst mit dem Werkzeug umgehen.
  • Da die Aufforstungsaktion auf einer Freifläche stattfindet, werden Sie darauf hingewiesen, dass Pflanzen mit entsprechender Ausrüstung mehr Spaß macht. Bei sonnigem Wetter benutzen Sie bitte Sonnencreme und Sonnenschutz, bei Regen und/oder Wind entsprechend warme und wasserfeste Kleidung.
  • Berücksichtigen Sie die Hinweise der Veranstalter vor Ort. Sie haben den Überblick und kennen potenzielle Gefahren.
  • Für Schäden aus waldtypischen Gefahren (u.a. unebener Boden) oder Gefahren, die sich aus der Pflanzung (u.a. Werkzeuge) ergeben, haftet der Veranstalter nicht.