Kulturpflege in Aufforstung bei Schwerin

26. November 2022

09:00 - 17:00 Uhr

19065 Gneven (bei Schwerin)

Veranstalter der Aktion

Michael Rost

Telefon: 017622767768

Kontaktperson

Michael Rost

Art der Aktion

Pflege

Ziel der Aktion

Die Fläche wurde 2014 aufgeforstet mit Eiche, Ahorn, Baumhasel sowie Flatterulme und Roterle. Zum Schutz vor Wild und vor dem Biber wurde ein Zaun errichtet, welcher mittlerweile stark eingewachsen ist. Wir wollen mit dieser Aktion den Zaun frei stellen, eingewachsene Traubenkirsche entfernen, die Birke teilweise entnehmen und der Eiche helfen sowie die am Waldrand gepflanzten Vogelkirschen frei stellen. Wir werden uns in kleine Teams aufteilen und zwischendurch auch Zeit finden, uns die ein oder andere Besonderheit (Biberburg) anzusehen bzw. forstliche Fragen zu klären.

Treffpunkt

So kommt ihr zum Aufforstungsgebiet

Wir treffen uns direkt an der Aufforstungsfläche. Sie ist mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß zu erreichen und liegt südlich des Langsees.

Das solltet ihr mitbringen

Handschuhe festes bzw. wasserfestes Schuhwerk (Gummistiefel) Astscheren

Freie Plätze

15 Plätze

Verpflegung

Mittags grillen wir Bratwürstchen bzw. Grillkäse im Brötchen. Wer eigenes Grillgut mitbringen will, kann dies gern tun. Getränke (Tee / Wasser) steht bereit. Gerne einen eigenen Becher mitbringen.

Hektar

1

Weitere Informationen

Wir befinden uns im "Biber-Country". Wer möchte, erhält ein Stück "Biberholz", welches wir mit der Motorsäge als Erinnerung an unsere Aktion absägen.

JETZT ANMELDEN

ANMELDUNG

Jeder teilnehmende Erwachsene muss sich einzeln anmelden.

GEFAHRENBELEHRUNG

  • Sie werden darauf hingewiesen, dass Sie sich während des Aktionstages im Wald bewegen werden. Der Boden ist uneben, Äste und Baumstümpfe erschweren das Fortkommen, weswegen Sie gebeten werden, festes Schuhwerk zu tragen und stets auf Ihren Weg zu achten.
  • Auch wenn auf der aufzuforstenden Fläche nicht mehr viel Unterholz oder Gras steht, werden alle Teilnehmenden gebeten, sich nach Ende der Pflanzaktion nach Zecken abzusuchen und sich ggf. vor der Aktion durch entsprechende Kleidung und/oder Abwehrmittel zu schützen.
  • An den Wegen liegt manchmal aufgeschichtetes Holz. Diese „Polter“ dürfen niemals bestiegen oder als Sitzbank genutzt werden! Zu groß ist die Gefahr, dass sich einer der schweren Stämme löst und nach unten rollt.
  • Die Spaten sind zum leichteren Graben vorne geschliffen - bitte vorausschauend arbeiten und bewusst mit dem Werkzeug umgehen.
  • Da die Aufforstungsaktion auf einer Freifläche stattfindet, werden Sie darauf hingewiesen, dass Pflanzen mit entsprechender Ausrüstung mehr Spaß macht. Bei sonnigem Wetter benutzen Sie bitte Sonnencreme und Sonnenschutz, bei Regen und/oder Wind entsprechend warme und wasserfeste Kleidung.
  • Berücksichtigen Sie die Hinweise der Veranstalter vor Ort. Sie haben den Überblick und kennen potenzielle Gefahren.
  • Für Schäden aus waldtypischen Gefahren (u.a. unebener Boden) oder Gefahren, die sich aus der Pflanzung (u.a. Werkzeuge) ergeben, haftet der Veranstalter nicht.